Dein Schlüssel ist abgebrochen und ein Stück davon steckt noch im Schloss. So löst du das Problem ohne Schlüsseldienst

0
609

Schlüsseldienst zur Rettung

Hast du diesen schockierenden Moment schon einmal erlebt? Der Schlüssel steckt im Schloss, du schüttelst ihn und merkst: du hast nur die Hälfte in der Hand. Was machst du jetzt? Wenn du den Schlüsseldienst rufst, kann es sehr teuer werden… mit diesen Tipps kannst du ihn auch so herausbekommen!

Sei dein eigener Schlosser.

Schlüsseldienst

Der Schlüsseldienst ist nicht gerade unser liebster Freund, obwohl er die Situation in ein paar Minuten gelöst hätte, aber zu sehr hohen Kosten! Besonders nachts und an Feiertagen kann ein Schlüsseldienst mehrere hundert Euro kosten. Und meistens gehen Schlüssel genau dann kaputt, wenn Hilfe am teuersten ist. Mit diesen Tipps sparst du dir die Kosten und machst es selbst!

Schlüssel ist draußen

Steckt der Schlüssel noch aus dem Schloss? Dann solltest du Kriechöl verwenden, um die Schließanlage gleitfähig zu machen. Das geht am besten mit einem Blister oder einer langen, schmalen Düse. Sprühe das Öl vorsichtig und großzügig zwischen den Schlüssel und den Zylinder. Mit einer Zange solltest du in der Lage sein, die Schlüsselreste zu entfernen.

Ein Schlüssel ist lang

Ist der Schlüssel so tief gebrochen, dass du ihn nicht mehr erreichen kannst? Dann musst du dich mit einigen Werkzeugen auseinandersetzen. Ein starker Magnet könnte helfen, ihn herauszuziehen. Aber auch eine begradigte Büroklammer oder eine Pinzette sind nützlich. Du kannst auch Allzweckkleber auf den noch zu sehenden Teil des Schlüssels träufeln, um den gebrochenen Teil herauszuziehen, wenn er eingesteckt ist.

Das hat nicht geholfen? Eine weitere Methode, die sicherlich funktioniert, findest du auf der nächsten Seite.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Bitte gib deinen Kommentar ein
Bitte gib deinen Namen hier ein